Hier sind einige Fragen und Antworten zum Thema Schwerhörigkeit und Hörgeräte

Schwerhörige sind dumm!?

Die Schwerhörigkeit hat nichts mit Intelligenz zu tun. Es hat nur damit zu tun wie gut jemand den anderen Versteht. Vor allem Schwerhörige, die keine Hörhilfen tragen, verstehen die Gesprächspartner nicht richtig und werden deshalb falscherweise als dumm bekennzeichnet.

Hörgeräte schaden dem Gehör.

Das stimmt nicht. Hörgeräte helfen im gegenteil das Gehör zu schonen. Die modernen Hörgeräte, verstärken den Schall nicht nur sondern, filtern Nebengeräusche raus und limitieren den Schall, damit das Gehör alles genügend laut aber nicht zu laut hört.
Wenn man als Schwerhöriger ohne Hörgerät herumläuft ist die Gefahr einer weiteren Schädigung des Gehörs grösser, da man lauter die Stereoanlage und Fernseher einstellt.

Hörgeräte sind nur für alte Leute sinnvoll.

Hörgeräte sind für Erwachsene sowie auch für Kinder und Jugendliche sinnvoll, welche nicht mehr ausreichend hören können. Das Alter spielt gar keine Rolle. Es gibt Neugeborene die ein Hörgerät tragen müsssen sowie auch Leute in der Schule und im Erwerbsleben.

Hörgeräte sind nur für hochgradig Schwerhörige sinnvoll.

Das stimmt nicht. Hörgeräte sind für alle Leute sinnvoll, die Probleme beim Verstehen haben. Auch Leute die nur einen Hörverlust von 30db haben können vom Hörgerät viel profitieren. Leichtgradig Schwerhörige, die viel mit anderen Leuten zu tun haben sind Hörgeräte sehr empfehlenswert. Es gibt zum Beispiel: Servierpersonal mit einer leichten Schwerhörigkeit, die mit Hilfe von Hörgeräten die Kunden viel besser verstehen kann als ohne. Personen, die sehr oft Probleme haben andere Menschen zu verstehen, sollen auf jedenfall einen HNO aufsuchen.

Mit einem Hörgerät kann ich wieder normal hören.

Ein Hörgerät kann das Gehör nicht wieder 100%ig herstellen. Aber mit Hilfe eines Hörgerätes kann der Patient vieles wieder hören, dass er vorher nicht mehr gehört hat. Zudem sind viele Stimmen wieder deutlicher und er kann manches besser verstehen.

Wenn ich ein Hörgerät bekomme kann ich sofort wieder gut hören.

Es geht leider nicht so schnell. Vor allem bei Leuten die schon seit einer längeren Zeit einen Hörverlust haben müssen sich zuerst an das neue Hören gewöhnen. Es gibt sehr viele Geräusche die man zuerst wieder zuordnen lernen muss. Zudem muss sich das Ohr auch an die neuen Höreindrücke gewöhnen. Wenn dies gemacht ist, wird man automatisch besser verstehen können. Deshalb können sich leichtgradig Schwerhörige viel besser an die Hörhilfen gewöhnen, als hochgradig Schwerhörige. Deshalb kann man nicht nach einigen Tagen sagen wie viel das Hörgerät bringt. Eine solche Anpassung kann gegebenfalls einige Monate in anspruch nehmen. Wichtig ist das man als Patient die Hörhilfe während der Anpassungsphase regelmässig trägt. Nur so kann sich das Gehör an die neue Situation gewöhnen.

Mit einem Hörgerät höre ich nicht besser. Es ist nur laut und verzerrt.

Mit einem modernen Hörgerät kann man sehr gut hören. Die neuste Generation arbeitet nicht nur mit der Lautstärke sondern, filtert Nebengeräusche raus, damit werden die Stimmen viel deutlicher und leichter verständlich. Wenn man mit einem Hörgerät verzerrt hört, ist es falsch eingestellt oder defekt. In jedemfall sollte man dann den Hörgeräteakustiker aufsuchen um dies wieder richten zu lassen.

In der Disco ist es laut genug, da brauche ich als Schwerhöriger kein Hörgerät oder Gehörschutz anzuziehen.

In der Disco ist es zu laut. Dehalb sollte man auch als Schwerhöriger ein Gehörschutz tragen, oder das Hörgerät mit geschlossenem Ohrpasstück anziehen. Das Hörgerät verstärkt nicht nur die Signale sondern limitiert auch der Schall in einem Bereich, bei dem das Gehör nicht geschädigt wird. Beim Hörgerät ist es Wichtig, dass man geschlossene Ohrpasstücke trägt. Offene lassen den Schall direkt auf das Trommelfell. Dies kann dann zu weiterer Schädigung des Gehörs führen. Personen die öfters in Discotheken oder auch Musiker sollten deshalb 2 verschiedene Ohrpasstücke anferigen lassen.

Offene für das normale Leben und geschlossene für die lauten Umgebungen. Auch für Leute die sich an anderen Lärmigen Orten öfters sind sollten. geschlossene Ohrpasstücke verwenden.

Ein Hörgerät ist sehr kompliziert zu bedienen

Die modernen Hörgeräte sind sehr einfach zu bedienen. Bei den volldigitalen Geräten muss fast nichts mehr gemacht werden. Die Lautstärke wird oft automatisch an die Situation angepasst. Teilweise hat man noch einen Programmwahlschalter mit dem man selber noch eingreifen kann. Im Normalfall hat man mit dem Hörgerät ausser der Reinigung und Batteriewechsel nichts zu tun.

Kann ich Ohrenringe und Pircing weiterhin mit einem Hörgerät tragen?

Ohrenringe können in der Regel ohne Probleme getragen werden. Bei den Pircings ist folgendes zu beachten. Pircings die in den Gehörgang gehen müssen entfernt werden. Der Gehörgang wird exclusiv für das Hörsystem benötigt. Pircings an der Ohrmuschel müssen so angebracht sein, dass sie das Hörsystem nicht beeinträchtigen. Beim HDO Hörgerät müssen die Pircings so angebracht sein, dass man das Ohrpasstück ohne Probleme tragen kann. Ebenfalls sollte das Gerät hinter dem Ohr auch bequem tragbar sein. Wo und wie die Pircing angebracht werden können, kann der Akustiker sagen. Wichtig ist, dass man auch das Hörgerät als Schmuckstück betreiben kann.

Wieso sind die Preisunterschiede bei den Hörgeräten so gross?

Es gibt Hörgeräte in verschiedenen Preisklassen. Ein Hörgerät kostet zwischen Fr. 1700.-- und Fr. 5000.--. Es gibt diverse Unterschiede. Einerseits haben die Hörgeräte verschiedene Funktionen zudem sind auch die Verstärkungen unterschiedlich. Im durchschnitt muss man als Schwerhöriger etwa Fr. 3500.-- für ein Hörgerät rechnen.

Kann ich mit den Hörgeräten räumlich hören?

Diees ist eine häufig gestellte Frage. Das räumliche Hören ist für viele Leute sehr wichtig. Leider ist es zur Zeit so dass es sehr schwierig ist mit einem Hörgerät rümlich zu hören. In der Regel ist es so Leute die 1 Hörgerät tragen, haben gar keine räumliche Wahrnehmung. Für diese Leute ist es praktisch unmöglich zu lokalisieren woher ein Ton kommt. Personen die 2 Hörgeräte tragen ist eine beschränkte Richtungshörfähigkeit möglich. Diese können unterscheiden ob ein Ton von links und rechts kommt. Eine Unterscheidung ob ein Ton eher von vorne oder hinten kommt, ist leider mit der jeztigen Technologie der Hörgeräte nicht möglich. Des halb ist es für Schwerhörige das Richtungshören fast nicht möglich

Im Internet gibt es schon Hörgeräte für unter 100 Franken kann man nicht auch so eines nehmen?

Im Internet werden immer wieder Hörverstärker angeboten. Viele Leute denken bei einem leichten Hörverlust reichen diese. Wir empfehlen jedoch die Finger davon zu lassen. Bei den Geräten handelt es sich nur um Hörverstärker. Das heisst sie haben keine Ueberwachung ob zu viel Schall auf das Trommelfell ausgegeben wird. Dies kann zu einer zusätzlichen Schädigung des Gehörs führen. Zudem sind diese Geräte nicht optimal auf den Hörverlust eingstellt. Im eigenen Interesse sollte man doch lieber ein angepasstest Hörgerät vom Akustiker besorgen. Damit bleibt gewährleistet, dass das Gerät ihrem Gehör keinen Schaden zufügt und sie mit den Geräten möglichtst opitmal Hören bzw. Verstehen können.